Direkt zum Inhalt springen

Detailhandel - Thurgauer Wirtschaftsbarometer

Erholung im Thurgauer Detailhandel

Der Thurgauer Detailhandel hellt sich langsam auf. In der KOF-Umfrage vom Juli 2018 stuften 18 % der befragten Detailhändler ihre Geschäftslage als gut ein, 6 % beurteilte sie als schlecht. In der Aprilumfrage hatten noch 6 % „gut“-Meldungen 10 % „schlecht“-Meldungen gegenübergestanden.
Der mengenmässige Warenverkauf entwickelte sich im zweiten Quartal 2018 überwiegend positiv. Dies wirkte sich auf die Ertragslage aus: Bei gut jedem fünften Thurgauer Detailhändler verbesserte sie sich, bei knapp jedem zehnten trübte sie sich ein.

 


Positive Zukunftserwartungen
Der nahen Zukunft sehen die Detailhändler zuversichtlich entgegen. Sie erwarten eher zunehmenden Warenumsatz bei gleichbleibenden Preisen und stabilem Personalbestand. Für einen längeren Zeithorizont bis in sechs Monaten erwarten knapp ein Viertel der Umfrageteilnehmer eine Verbesserung der Geschäftslage, nur 3 Prozent rechnen mit einer Verschlechterung.

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf Daten der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich.
KOF, Konjunkturumfrage
Erläuterungen zu den Konjunkturumfragen

Weitere Informationen zur aktuellen Konjunkturlage im Thurgauer Detailhandel

Arbeitsmarkt - Thurgauer Wirtschaftsbarometer

Weitere Informationen rund um den Detailhandel

Bundesamt für Statistik
Landesindex der Konsumentenpreise

Staatssekretariat für Wirtschaft (SECO)
Konsumentenstimmung