Direkt zum Inhalt springen

Baugewerbe - Thurgauer Wirtschaftsbarometer

Nach wie vor lebhafte Baukonjunktur

In der Thurgauer Bauwirtschaft läuft das Geschäft nach wie vor rege. Anfang April 2019 meldete fast jeder zweite Baubetrieb eine gute, nur gerade jeder zehnte eine schlechte Geschäftslage.

 

 

 

Nachfrage zieht wieder an
Im ersten Quartal 2019 blieb die Bautätigkeit im Ausbaugewerbe konstant, im Bauhauptgewerbe war sie rückläufig.
Erfreulich entwickelte sich die Nachfrage: Nach einer Abwärtsbewegung Ende 2018 belebte sich die Nachfrage nach Bauleistungen im ersten Quartal wieder. Der Auftragsbestand wird als normal eingestuft.
Dabei gibt es grosse Unterschiede zwischen den Sparten: einem grossen Auftragsbestand im Ausbaugewerbe steht ein zu kleiner Vorrat an Aufträgen im Bauhauptgewerbe gegenüber. Im Bauhauptgewerbe ist denn auch eine ungenügende Nachfrage das am häufigsten genannte Produktionshemmnis. Ganz anders im Ausbaugewerbe: Hier gibt fast jeder zweite Betrieb an, durch einen Mangel an Arbeitskräften limitiert zu werden.

 

 

 

Gutes Sommerhalbjahr erwartet
Nach einigen Quartalen mit eher skeptischen Zukunftserwartungen blicken die Thurgauer Baubetriebe wieder recht zuversichtlich auf die kommenden Monate. Dies gilt sowohl für das Ausbau- als auch das Bauhauptgewerbe. Für das zweite Quartal 2019 gehen die Betriebe von einer regeren Bautätigkeit und einer stabilen Nachfrage aus, dies allerdings bei anhaltendem Preisdruck.
Auch für den längeren Zeithorizont bis zum Herbst 2019 überwiegt die Zuversicht: 25 % der Betriebe erwarten eine Aufhellung, nur gerade 5 % der Betriebe eine Eintrübung der Geschäftslage.

 

 

 

 

Weitere Informationen

Die Ausführungen auf dieser Internetseite basieren auf Daten der Konjunkturforschungsstelle (KOF) der ETH Zürich.
KOF, Konjunkturumfragen
Erläuterungen zu den Konjunkturumfragen

Weitere Informationen zur aktuellen Konjunkturlage im Bau
Arbeitsmarkt - Thurgauer Wirtschaftsbarometer

Weitere Imformationen zum Thema Bau
Dienststelle für Statistik Kanton Thurgau
Bauen und Wohnen
Beschäftigte, Arbeitsstätten, Unternehmen und Wirtschaftsstruktur

Bundesamt für Statistik (BFS)
Baupreisindex